Logo: AOK Die Gesundheitskasse
Herzlich Willkommen bei der Job-Start-Börse der AOK PLUS

Ernährung vor Prüfungen

Lern- und Prüfungsphasen sind stressig. Wer hat da schon den Nerv, auf gesunde Ernährung zu achten? Aber Fast-Food, Schoki und Limonade machen auf Dauer schlapp statt fit. Wir zeigen, wie's ohne großen Aufwand besser geht.



Ernährungstipps für den Prüfungstag

Auch wenn sich kurz vor einer Prüfung oft Appetitlosigkeit breit macht: Vergessen Sie den Energienachschub nicht!

  • Auf jeden Fall frühstücken
    Mit der morgendlichen Mahlzeit füllen Sie die in der Nacht geleerten Energiespeicher wieder auf. Wäre doch ärgerlich, wenn Ihre Leistungskurve im ungünstigsten Moment abfiele. Ein Milchshake mit frischen Früchten oder ein schneller Fit-Drink (siehe: Rezepte) ist ein Anfang für alle, die jetzt nichts Festes runterkriegen. Geeignet sind ansonsten Vollkornbrot mit Quark/Käse und Rohkost, Müsli oder Joghurt mit frischen Früchten. Falls die Prüfung erst später am Tag stattfindet: Die Zwischenmahlzeit nicht vergessen und ein fettarmes, vollwertiges Mittagessen wählen, das den Magen nicht belastet, zum Beispiel gedünsteten Fisch mit Kartoffeln, Naturreis mit Geflügel oder Pilzen oder Salat mit Vollkornbrot.
  • "Prüfungsdrogen" meiden
    Kaffee und Zigaretten putschen nur kurzfristig auf. Greifen Sie lieber auf Nervenberuhigendes wie Kräutertee und Entspannungsübungen zurück. Oder gehen Sie kurz an die frische Luft und atmen Sie tief durch.
  • Wenn's losgeht
    Sorgen Sie kurzfristig noch für einen Energieschub – zum Beispiel mit einem Müsliriegel oder einer Banane. Trinken Sie außerdem vor und während der Prüfung etwas, besonders wenn sie länger dauert. Am besten geeignet ist stilles Mineralwasser.